Zertifizierung im Bereich "Immobilienbewertung"

Unsere Zertifizierungsprogramme wurden von namhaften Institutionen mitgestaltet. Mittlerweile haben sich in der Immobilienbranche mehrere Standards etabliert.

Im Zuge der Europäisierung ist insbesondere die TEGoVA Zertifizierung zur Erlangung des REV Status (Recognised European Valuer) hervorzuheben.

Des Weiteren bietet die DIAZert folgende Zertifizierungen an:

  • Sachverständigenzertifizierung in Anlehnung an den Standard der IHK zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung unter Berücksichtigung der DIN EN 16775 (Allgemeine Anforderungen an Sachverständigenleistungen). Der Standard zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung kann beim Institut für Sachverständigenwesen (IfS, https://www.ifsforum.de) abgerufen werden (für den Standard bitte hier klicken)

  • Zertifizierung Immobiliengutachter in Anlehnung an den Standard der Finanzwirtschaft unter Berücksichtigung der European Valuation Standards (EVS)

Die DIAZert Zertifizierungsstelle erfüllt bei allen Zertifizierungsprogrammen die DIN EN ISO/IEC 17024. Je nach Standard unterscheiden sich jedoch die Qualifikationsanforderungen.

Zur Sicherstellung der Anforderungen wird die DIAZert von einer eigenen unabhängigen Instanz, dem Lenkungsausschuss, überwacht. Darunter gehören u.a. der Immobilienverband Deutschland (IVD) und der Bundesverband der öffentlich bestellten und vereidigten sowie qualifizierten Sachverständigen Deutschland (BVS).

Anforderungsumfang zertifizierte Immobiliengutachter und Sachverständige: 

Gegenüberstellung Antragsunterlagen

Gegenüberstellung Zulassungsvoraussetzungen

Gegenüberstellung Prüfungsanforderungen

Gegenüberstellung Prüfstoffverzeichnis

 
Zwischen den Begriffen "Gutachter" und "Sachverständige" besteht umgangssprachlich kein Unterschied. Auch ist hierzu keine Legaldefinition zu finden. Ein möglicher Ansatz zur Differenzierung lässt sich in den unterschiedlichen Anforderungsprofilen der IHK ("Sachverständige") und der Finanzwirtschaft ("Gutachter") herausarbeiten. Während die IHK die besondere und hervorragende Sachkunde bei den Sachverständigen hervorhebt, erfüllt der Gutachter zwar den Anspruch, Immobilien norm- bzw. gesetzeskonform zu bewerten. Darüber hinausgehende Ansprüche, wie z.B. bei einer komplexen Problemgestaltung selbstständig Lösungsansätze jenseits der Fachliteratur zu erarbeiten, muss der Gutachter nach dem Verständnis der Standardsetzer jedoch nicht erfüllen. Auch entfällt hier der Anspruch, komplexe Bewertungsfälle mündlich erläutern zu können. Gerade bei einer Anhörung vor Gericht ist diese Fähigkeit notwendig. Gemäß der bloom´schen Lernzieltaxonomie gehören gerade diese Fähigkeiten zur höchsten Kompetenzstufe und rechtfertigen die unterschiedlichen Bezeichnungen.
 
Die Zertifizierungsstelle DIAZert begleitet Sie in ihrer Kompetenzentwicklung und gibt Ihnen dadurch auch ein Gefühl der Sicherheit bei der Dienstleistungserbringung.
 
Wir senden Ihnen gerne die Programme mit der Post zu, damit Sie in Ruhe blättern können und einen Gesamteindruck erhalten.
Nutzen Sie auch unser Kontaktformular und senden Sie uns eine Email, um die neue Zertifizierungsbroschüre direkt zu bestellen.

Weitere Informationen, insbesondere über die Vorteile der Zertifizierung, erhalten Sie hier.