Recognized European Valuer (REV) der TEGoVA

Die European Group of Valuer’s Associations (TEGoVA) ist die europäische Organisation nationaler Verbände aus Europa. Sie vereint Immobilienbewerter, die entweder selbständig sind oder bei privaten und öffentlichen Unternehmen, Investmentfonds, Banken oder Regierungsstellen angestellt sind.

Die TEGoVA setzt europäische Maßstäbe für die Anwendung von Bewertungsmethoden, für die Ausbildung und Qualifizierung, sowie für das Corporate Governance in Unternehmen und für die Berufsgrundsätze.

Die Europäische Zentralbank bevorzugt die europäischen Bewertungsstandards der TEGoVA über alle anderen Bewertungsstandards. Die Bewertungsstandards können hier abgerufen werden.

Der TEGoVA-Status REV (Recognised European Valuer) ist das Zeichen für Exzellenz in der Immobilienbewertung und zeigt den internationalen und lokalen Kunden, dass der Bewerter für einen hohen europäischen Standard qualifiziert ist. Seit ihrer Einführung wird sie von führenden Bewertungsverbänden in ganz Europa verliehen.

Der Immobilienverband Deutschland ist Mitglied bei TEGoVA und berechtigt, den REV-Status zu vergeben (AMA: Awarding Member Association).

Die Aufnahme in den REV-Status und die Überwachung der Anforderungserfüllung erfolgt über die DIAZert Zertifizierungsstelle der DIA Consulting AG im Auftrag des Immobilienverband Deutschland (IVD).

DIAZert Kunden im Bereich Immobilienbewertung (Gutachter/Sachverständige) erfüllen die fachlichen Anforderungen für den REV-Status und können diesen bei Antragstellung erhalten.

Folgende Unterlagen und Nachweise werden für die Antragstellung und für das Verfahren benötigt:

  • Antrag REV-Status
  • Eine Auflistung selbst erstellter Gutachten/Wertermittlungen der letzten zwei Jahre (mindestens 20 Gutachten insgesamt). Pflichtangaben sind hierbei: Objektart, Standort, Erstellungsdatum
  • Zwei aktuelle Gutachten, sofern der Zertifizierungsstelle noch keine Erstprüfungs- oder Überwachungsgutachten vorliegen. Die eingereichten Gutachten werden von der Zertifizierungsstelle erfasst und anschließend als reguläre Überwachungsgutachten geprüft.
  • Kenntnisse über die Anwendung der europäischen Bewertungsstandards (EVS). Ein Online Seminar in deutscher Sprache über die EVS wird  über einen externen Anbieter angeboten. Die Teilnahme wird von der Zertifizierungsstelle als reguläre Fortbildung anerkannt. Das Seminar kann hier bestellt werden. Nach erfolgter Seminarbuchung können Sie sich direkt auf unserer Internetseite unter "Fortbildungen" für das Seminar einloggen.

 

Wichtig: Anträge für den REV-Status können bei der TEGoVA nur halbjährlich eingereicht werden. Die nächsten Antragsfristen für die TEGoVA sind am 30. November 2017 und am 31. Mai 2018. Anträge müssen spätestens bis zum 30. November 2017, 12.00 Uhr bzw. bis zum 31. Mai 2017, 12.00 Uhr bei der DIAZert Zertifizierungsstelle eingereicht werden.

Die REV-Bearbeitungsgebühr für das Gesamtverfahren, einschließlich Erstellung und Zusendung der TEGoVA Urkunde und des digitalen TEGoVA Siegels, beträgt 600,00 € zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Die zusätzlich jährlich anfallenden TEGoVA Kosten für den REV-Status sind bereits über eine IVD-Mitgliedschaft abgegolten. Sollten weitere Kosten erhoben werden, wird der IVD die Mitglieder rechtzeitig darüber in Kenntnis setzen.

Für Nicht-IVD Mitglieder wird für den REV-Status eine zusätzliche Jahresgebühr von 100,00 € erhoben, die an die TEGoVA weitergereicht wird. Des Weiteren erfolgt mit der Antragstellung eine Absichtserklärung, Mitglied beim IVD zu werden. Diese unverbindliche Absichtserklärung dient auch als Einverständniserklärung, Informationsmaterial für eine IVD-Mitgliedschaft zu erhalten.

 

Bewerter mit REV-Status dürfen den Titel der TEGoVA führen und erhalten darüber hinaus eine Urkunde und einen digitalen Stempel der TEGoVA.