Recognized European Valuer (REV) der TEGoVA

Die European Group of Valuer’s Associations (TEGoVA) ist die europäische Organisation nationaler Verbände aus Europa. Sie vereint Immobilienbewerter, die entweder selbständig sind oder bei privaten und öffentlichen Unternehmen, Investmentfonds, Banken oder Regierungsstellen angestellt sind.

Zertifizierungsbroschüre

Zertifizierungsprogramm (Zulassung, Antrag, Prüfung, Zertifizierung, Überwachung)

Preisverzeichnis

 

Die TEGoVA setzt europäische Maßstäbe für die Anwendung von Bewertungsmethoden, für die Ausbildung und Qualifizierung, sowie für das Corporate Governance in Unternehmen und für die Berufsgrundsätze.

Die Europäische Zentralbank bevorzugt die europäischen Bewertungsstandards der TEGoVA vor allen anderen Bewertungsstandards. Die Bewertungsstandards können hier abgerufen werden.

 

Folgende Unterlagen und Nachweise werden für die Antragstellung und für das Verfahren benötigt:

  • Antrag REV-Status
  • Zertifizierungsvertrag
  • Eine Auflistung selbst erstellter Gutachten/Wertermittlungen der letzten zwei Jahre (mindestens 20 Gutachten insgesamt). Pflichtangaben sind hierbei: Objektart, Standort, Erstellungsdatum
  • Zwei Gutachten, aus dieser Auflistung, sofern der Zertifizierungsstelle noch keine Erstprüfungs- oder Überwachungsgutachten vorliegen. Die eingereichten Gutachten werden von der Zertifizierungsstelle erfasst und geprüft. Die eingereichten Gutachten können auch als reguläre Überwachungsgutachten geprüft werden.
  • Kenntnisse über die Anwendung der europäischen Bewertungsstandards (EVS). Ein Online Seminar in deutscher Sprache über die EVS wird  über einen externen Anbieter angeboten. Die Teilnahme wird von der Zertifizierungsstelle als reguläre Fortbildung anerkannt. Das Seminar kann hier bestellt werden.

Bewerter mit REV-Status dürfen den Titel der TEGoVA führen und erhalten darüber hinaus eine Urkunde und einen digitalen Stempel von TEGoVA.